(320) Die Dogon-Ausstellung und das Thema Kunstraub

Noch zwei Wochen ist die Ausstellung über die Dogon, eine Volksgruppe in der heutigen Republik Mali, in der Bonner Bundeskunsthalle zu sehen. Elena Isayenko über die Kunst der Dogon, deren Statuen und Masken für viele “klassische” afrikanische Kunst sind. In der Ausstellung geht es aber auch um die Weise, auf die oft afrikanische Kunst nach Europa kam: Raub und Plünderung.

Willst Du selber in die Medien einsteigen?

Immer mal wieder schicken wir Dir (kostenfrei) die Tipps aus unserem Podcast „Dein Weg in die Medien“.

Dazu bekommst Du exklusive Infos zu neuen Folgen, Workshops und Webinaren.

Mit "Abschicken" akzeptierst Du die Datenschutzbestimmungen der Medienwerkstatt Bonn.

Weitere Podcast-Folgen:


brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt

Porträt von Musikredakteurin Steffi Brückner

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt

Porträt von Radio Bonn/Rhein-Sieg-Moderator Sven Jaworek

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt