(963) Mit der Kamera im Flüchtlingslager

Kurz vor Weihnachten ist die Siegburger Fotografin Jenny Bartsch ins Flüchtlingslager Mòria auf Lesbos gereist. Was sie dort mit der Kamera festgehalten hat, zeigt sie ab Donnerstag in der Fabrik45. Gemeinsam mit der Bonner Sängerin Makeda hat sie „No borders – one heart“ auf die Beine gestellt – eine Verbindung von Ausstellung, Vortrag und Konzert. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, aber die beiden wollen durch ihr Engagment Spenden sammeln für die Arbeit der Hilfsorganisationen „Cars of hope Wuppertal“ und „Crapid NGO Benin“. Im Studiogespräch erzählt Jenny von ihrer Motivation. Moderation: Sofia Markou

Willst Du selber in die Medien einsteigen?

Immer mal wieder schicken wir Dir (kostenfrei) die Tipps aus unserem Podcast „Dein Weg in die Medien“.

Dazu bekommst Du exklusive Infos zu neuen Folgen, Workshops und Webinaren.

Mit "Abschicken" akzeptierst Du die Datenschutzbestimmungen der Medienwerkstatt Bonn.

Weitere Podcast-Folgen:


brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt

Porträt von Musikredakteurin Steffi Brückner

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt

Porträt von Radio Bonn/Rhein-Sieg-Moderator Sven Jaworek

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt