(1046) Als das Kino erfunden wurde

Mit der Ausstellung „Kino der Moderne“ entführt die Bundeskunsthalle in die Zeit der Weimarer Republik. Damals konnte der Tonfilm seinen Durchbruch feiern und hat Menschen nicht nur unterhalten, sondern gesellschaftliche Entwicklungen abgebildet und sogar erst befördert. Irene Groß hat die Ausstellung besucht und war überrascht davon, wie buchstäblich „modern“ damals schon gedacht wurde – allein schon bei der Perspektive auf Geschlechterfragen in politischen und sozialen Zusammenhängen. Im Rahmen einer Führung streift sie einige Höhepunkte der Ausstellung, die noch bis Ende März zu sehen ist. Moderation: Patricia Guzman

Willst Du selber in die Medien einsteigen?

Alle zwei Wochen schicken wir Dir (kostenfrei) die Tipps aus unserem Podcast „Dein Weg in die Medien“.

Dazu bekommst Du exklusive Infos zu neuen Folgen, Webinaren und Freundschafts-Codes.

Mit "Abschicken" akzeptierst Du die Datenschutzbestimmungen der Medienwerkstatt Bonn.

Weitere Podcast-Folgen:


Porträt von Musikredakteurin Steffi Brückner

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt

Porträt von Radio Bonn/Rhein-Sieg-Moderator Sven Jaworek

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt

Porträt von Social Media-Redakteurin Marie Ludwig

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt