(1051) Soldatengottesdienst vs. Friedensgottesdienst

Seit Mitte der 70er Jahre ist es Tradition: Über 1.000 Soldaten von Standorten im Erzbistum Köln versammeln sich einmal im Jahr zum internationalen Soldatengottesdienst im Kölner Dom. Anlass für das Zusammentreffen ist der Weltfriedenstag. Unser Reporter Uwe Werner Schierhorn ist selbst Reservist der Bundeswehr und zugleich Aktivist in der Deutschen Friedensgesellschaft. Er hat sich die Frage gestellt, wie diese beiden Pole eigentlich zusammenpassen: Beten für den Frieden auf der einen Seite und mögliche Waffengewalt auf der anderen Seite. Beim Besuch des Soldatengottesdienstes traf er Befürworter und Gegner dieser Tradition. Außerdem wurde er Zeuge einer Alternativveranstaltung verschiedener katholischer Laienorganisationen: Einen Tag später haben die nämlich einen „Friedensgottesdienst“ in der benachbarten Minoritenkirche gefeiert. Moderation: Dana Schuster

Willst Du selber in die Medien einsteigen?

Alle zwei Wochen schicken wir Dir (kostenfrei) die Tipps aus unserem Podcast „Dein Weg in die Medien“.

Dazu bekommst Du exklusive Infos zu neuen Folgen, Webinaren und Freundschafts-Codes.

Mit "Abschicken" akzeptierst Du die Datenschutzbestimmungen der Medienwerkstatt Bonn.

Weitere Podcast-Folgen:


Porträt von Musikredakteurin Steffi Brückner

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt

Porträt von Radio Bonn/Rhein-Sieg-Moderator Sven Jaworek

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt

Porträt von Social Media-Redakteurin Marie Ludwig

brizy_dc_post_title 

brizy_dc_post_excerpt