(1226) Lese-Tipp: Momo von Michael Ende

Dana Schuster über den wiederentdeckten Jugendbuch-Klassiker Momo

Während die Impfquote steigt, steigt einerseits die Vorfreude auf das neue alte Leben. Andererseits macht sich ein Gefühl breit, es habe einem jemand mal gerade eben mehr als ein Jahr Lebenszeit geraubt. Aber was ist „Zeit“ eigentlich? Wem gehört sie? Und wie geht man selbstbestimmt mit ihr um? Das sind Fragen, die sich auch im Jugendbuch-Klassiker „Momo“ von Michael Ende wiederfinden. Dana Schuster ist nochmal abgetaucht in die Welt des kleinen Mädchens und ihrer Widersacher, den Grauen Herren, die nichts Besseres zu tun haben, als Menschen ihre Zeit zu stehlen.

👉 Zum Verlag
👉 Mehr Beiträge von Dana Schuster

Keine Folge mehr verpassen!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an, und verpasse keine Folge mehr!

Mit „Abschicken“ akzeptierst Du die Datenschutzbestimmungen der Medienwerkstatt Bonn.

Weitere Podcast-Folgen:


Biergarten mit Rheinblick

(1227) Erikas Welt: Biergärten mit Rhein-Blick 

Erika Altenburg empfiehlt in ihrer Juni-Kolumne vier Biergärten mit Blick auf Rhein und Siebengebirge. Und es gibt einen saisonalen Rezept-Vorschlag.

Viele Uhren aufeinander

(1226) Lese-Tipp: Momo von Michael Ende 

Dana Schuster empfiehlt Michael Endes Jugendbuch-Klassiker „Momo“. Sie hat ihn in den „grauen“ Tagen der Pandemie-Zeit wiederentdeckt.

Xenia Zoller von den Bonner Stummfilmtagen

(1225) Crowdfunding für die Stummfilmtage 

Axel Schwalm hat Xenia Zoller zum Interview getroffen und mit ihr über die Crowdfunding-Aktion der Bonner Stummfilmtage gesprochen.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Melde Dich zu unserem Newsletter an, um keine Podcast-Folgen mehr zu verpassen und um spannende Tipps & Tricks für Deinen Weg in die Medien zu erhalten.

Mit „Abschicken“ akzeptierst Du die Datenschutzbestimmungen der Medienwerkstatt Bonn.