(1231) Bonner Sommerkino 2021 – Das Programm

Axel Schwalm über die Neuerungen beim diesjährigen Bonner Sommerkino

Nach einer rein digitalen Ausgabe im Vorjahr, kommen die Internationalen Stummfilmtage diesmal hybrid zurück. Pro Veranstaltung dürfen immerhin wieder 500 Personen in den Arkadenhof der Uni Bonn (normalerweise 1.500). Und wer es nicht schafft, kann sich die aktuellen Filme noch 48 Stunden nach der jeweiligen Aufführung im Netz anschauen. Unser Film-Experte Axel Schwalm gibt im Gespräch mit Finn Weyden einen Vorgeschmack auf das Programm der 37. Ausgabe. Neuerungen kommen diesmal sowohl durch die veränderte künstlerische Leitung des Festivals als auch durch die Kooperationspartner aus Frankfurt und San Francisco, die den internationalen Anspruch beim Bonner Sommerkino noch stärker hervorheben. Die Stummfilmtage dauern vom 12. bis zum 22. August.

👉 Mehr Beiträge zum Thema
👉 Zur Seite der Stummfilmtage

Keine Folge mehr verpassen!

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an, und verpasse keine Folge mehr!

Mit „Abschicken“ akzeptierst Du die Datenschutzbestimmungen der Medienwerkstatt Bonn.

Weitere Podcast-Folgen:


Said Suma im Tonstudio

(1242) Für die Deutsche Welle in Afghanistan 

Dana Schuster hat mit unserem Tontechniker Said Suma über seine Sicht der Ereignisse in seinem Heimatland Afghanistan gesprochen.

Neue Fenster in Schloss Drachenburg

(1241) „Neuschwanstein am Rhein“ 

Ulrike Ziskoven hat die Drachenburg besucht und beim Einsetzen rekonstruierter Fenster aus der Gründerzeit zugesehen.

Set von

(1240) TV-Tipp: Immer der Nase nach 

Marc Linten hat den Film „Immer der Nase nach“ gesehen und mit Schauspieler Helgi Schmid über seine Rolle gesprochen.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Melde Dich zu unserem Newsletter an, um keine Podcast-Folgen mehr zu verpassen und um spannende Tipps & Tricks für Deinen Weg in die Medien zu erhalten.

Mit „Abschicken“ akzeptierst Du die Datenschutzbestimmungen der Medienwerkstatt Bonn.